Österreichische Physikalische Gesellschaft
Aktuelle Informationen
  
  
  
Suche auf der ÖPG-Website:
   
   
  Seitenkontrast einstellen  
   
 

Ausschreibungen von Preisen der ÖPG und anderer Organisationen

Max Auwärter-Preis 2018

Der Max Auwärter-Preis für Studierende und junge WissenschafterInnen wird alle zwei Jahre von der Max Auwärter-Stiftung in Balzers, Fürstentum Liechtenstein vergeben. Für die Verleihung des Preises in Frage kommen WissenschafterInnen an Universitäten und Forschungsinstitutionen bis zum Alter von 35 Jahren, die eine signifikante wissenschaftliche Arbeit auf den Gebieten der Oberflächenphysik, der Grenzflächenchemie und der anorganischen sowie organischen dünnen Schichten veröffentlicht haben. Im Fall einer Publikation mit mehreren Autoren muss die wesentliche Rolle der Kandidatin / des Kandidaten in einer zusätzlichen Erklärung hervorgehoben werden. Der Preis schließt eine Urkunde und ein Preisgeld von 10.000 Euro ein.

Einreichungen oder Vorschläge dritter Personen für den Max Auwärter-Preis 2018 sollten zusammen mit vier Exemplaren der zu berücksichtigenden Publikation, einer Erklärung des wensentlichen Anteils der vorgeschlagenen Person an der Arbeit, dem Lebenslauf der vorgeschlagenen Empfängerin / des vorgeschlagenen Empfängers und einer Beschreibung ihrer / seiner früheren wissenschaftlichen Aktivitäten bis 30. April 2018 gerichtet werden an:

O. Univ. Prof. Dr. Falko P. Netzer
Institut für Physik, Oberflächen- und Grenzflächenphysik
Karl-Franzens Universität Graz
Universitätsplatz 5
8010 Graz

Fax: +43-316-380 9816 ; e-mail: falko.netzer@uni-graz.at

Eine Jury des Stiftungsrates entscheidet endgültig und unanfechtbar über die Vergabe des Preises.

Nur diese Mitteilung anzeigen
zum Seitenanfang
© Österreichische Physikalische Gesellschaft (ZVR: 459787108) 1997 - 2018