Österreichische Physikalische Gesellschaft
Archiv
  
  
  
Suche auf der ÖPG-Website:
   
   
  Seitenkontrast einstellen  
   
 

Archiv der aktuellen Informationen

Vollständige Liste der Mitteilungen anzeigen

Preisträgerinnen und Preisträger der ÖPG 2017  (Erstellt: 30.08.2017)

Bei der gemeinsamen Jahrestagung von ÖPG und SPG 2017 in Genf wurden am 22. August 2017 die folgenden Preise der ÖPG verliehen:

  • Ludwig Boltzmann-Preis: Mikhail Lemeshko (IST Klosterneuburg)
    für die Entdeckung eines neuen Quasipartikels, des "Angulon", das die Rotation von Molekülen in Quantenlösungen beschreibt
  • Victor Franz Hess-Preis (Fachausschuss "Kern- und Teilchenphysik"): Christian Kohlfürst (Universität Jena)
    Thema: "Electron-positron pair production in inhomogeneous electromagnetic fields"
  • Anton Paar-Wissenschaftspreis für Physik (Fachausschuss "Festkörperphysik"; Preis gesponsert von der Santner Privatstiftung): Tobias Huber (Universität Innsbruck)
    Thema: "Quantum dots as photon sources"

Weitere Preise der ÖPG - der Roman Ulrich Sexl-Preis, der Studierendenpreis und die Schülerpreise - wurden im Rahmen des "LehrerInnentags" am Donnerstag, 28.09.2017 in Wien verliehen.

EPL-Posterpreise (verliehen am 25. August 2017):

  • Christoph Murer (ETH Zürich) et al.: "Magneto-optical detection of the spin Hall effect in Pt and W thin films"
  • Martin Bawart (Medizinische Universität Innsbruck) et al.: "Multi-colour operation of tunable diffractive lenses"
  • Abhishek Sharma (CERN; Oxford University): "E-TCT studies and thermal characterisations towards the ITK phase-II upgrade"

Im Rahmen des "LehrerInnentags 2017" der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft wurden am 28.09.2017 die folgenden Preise verliehen:

  • Roman Ulrich Sexl-Preis: Mag. Günther Vormayr für seine bedeutenden und nachhaltigen Initiativen zur Stärkung des naturwissenschaftlichen Unterrichts insbesondere im Bereich Physik
    und
    Mag. Josef Gröchenig für seine Leistungen in der Lehrer/innen-Fortbildung, die Leitung der ARGE Physik Kärnten, sowie die Schüler/innenausbildung durch Schülerreisen zu europäischen Forschungsstätten und deren Schülerlaboren
  • Studierenden-Preis der ÖPG: DI Lukas Semmelrock für seine Arbeit "Dissipative Losses in Self-Interacting Dark Matter Collisions"
    und
    DI Raphaela Wutte für ihre Arbeit "Near Horizon Boundary Conditions for Spin-3 Gravity in Flat Space"
zum Seitenanfang
© Österreichische Physikalische Gesellschaft (ZVR: 459787108) 1997 - 2018