Austrian Physical Society
Archive
  
  
  
Search on the OePG website:
   
   
  Set Page Contrast  
   
 

Archive of the Announcements of Open Jobs and Positions

Display complete list of items

Stelle eines/er Universitätsassistenten/Universitätsassistentin an der TU Graz  (Created: 2014-08-06)

Am Institut für Experimentalphysik der Technischen Universität Graz ist zu besetzen:

1 Stelle eines/einer Universitätsassistenten/Universitätsassistentin ohne Doktorat, vollbeschäftigt, für 4 Jahre, voraussichtlich ab 1.10.2014

Aufnahmebedingungen: Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium Physik oder Physikalische Chemie an einer Universität..

Gewünschte Qualifikationen: BewerberInnen sollen gute Kenntnisse im Bereich Atom-, Molekül- und Cluster- und Oberflächenphysik besitzen und über Erfahrungen mit experimentellen Methoden wie Atom- und Molekularstrahlen verfügen. Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in einem internationalen Team wird vorausgesetzt. Mit der Stelle sind Lehraufgaben verbunden, die in der Regel die Betreuung von Praktika oder von Übungsgruppen beinhalten.

Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.615,80 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbungsfrist: bis 27. August 2014.

Bewerbungen sind an den Dekan der Fakultät für Technische Mathematik und Technische Physik,

Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat Wolfgang E. Ernst,
Petersgasse 16,
8010 Graz

zu richten.

(E-mail Kontakt: bewerbungen.tmtph@tugraz.at)

Kennzahl: 5110/14/015

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an wissenschaftlichem Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Auf Grund des Frauenförderungsplanes der Technischen Universität Graz werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Dabei gilt: Bewerberinnen, die für die angestrebte Stelle zumindest gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, sind, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen, entsprechend den Vorgaben des Frauenförderungsplanes, solange vorrangig aufzunehmen, bis der Anteil der Frauen an der Gesamtzahl der dauernd Beschäftigten an der Technischen Universität Graz mindestens 40% beträgt.

to the top of the page
© Austrian Physical Society (ZVR: 459787108) 1997 - 2018